Back to reality

Die Olympischen Spiele liegen bald zwei Monate zurück und mit Abstand betrachtet, ergibt sich genauso ein spannendes Bild wie dasjenige, welches ich hatte als ich direkt vor Ort war. In meinem Blog für annabelle.ch habe ich hautnah berichtet und wer gerne nochmals nachlesen möchte, was ich alles erlebt habe, kann dies unter folgenden Links tun:  Beitrag 1: http://www.annabelle.ch/leben/sport/sportliche-gr%C3%BCsse-aus-rio-de-janeiro-43545 Beitrag 2: http://www.annabelle.ch/leben/sport/begleitet-wind-wellen-rio-43626 Beitrag …

45 Days to Rio…!

Mit dem Weltcup in Varese wurde die olympische Saison eröffnet. Das Meldefeld im Frauen Einer war stark und gross. Zu Beginn der Wettkampfsaison ist die Anspannung jeweils besonders gross, da man sozusagen in’s kalte Wasser geworfen wird und sich zum ersten Mal gegeneinander misst, nachdem man viele Monate ohne wirklichen Vergleich trainiert hat. Trotzdem ging ich sehr gelassen und zuversichtlich …

Schweizerrekord, Olympia-Trials und Saisonstart

Obwohl die Zeit am anderen Ende der Welt bereits mehrere Wochen, ja schon knapp zwei Monate zurück liegt, sind die Erinnerungen daran noch immer sehr präsent. Das Einleben zurück in der Heimat war happig. Die kalten Temperaturen, die fehlende Sonne sowie der Jetlag haben die ersten paar Tage zu einer regelrechten Tortur gemacht und dass wir nur gerade eine Woche …

Update

Der letzte Bericht liegt mehrere Monate zurück und zwischenzeitlich hat sich vieles getan – höchste Zeit also für ein Update. Die Euphorie, welche ich während der WM Woche in Aiguebelette erlebte, hielt noch mehrere Wochen an. Rückblickend ist mir dies vielleicht etwas zum Verhängnis geworden, denn im alljährlichen Velolager auf Mallorca hatte ich mit grosser Müdigkeit zu kämpfen. Im ersten …

Weltmeisterschaft und Olympiaqualifikation

Normalerweise schliesse ich meine Berichterstattungen mit dem Dank an alle Beteiligten ab. Diesmal möchte ich diesen vorneweg nehmen, denn hinter mir steht eine ganze Armada an Menschen, die einen riesigen Anteil an meinem Erfolg haben. Die Reihenfolge der Aufzählung hat nichts mit der Wichtigkeit zu tun. Herzlichen Dank an meine Eltern sowie die drei besten Geschwister der Welt dafür, dass …